IBM, Oracle, Apple…

Was haben die drei Gemeinsam? Richtig: Sie bringen OpenJDK zum fliegen. Das ist die beste Meldung seit langem und ich muss zugeben, damit hätte ich nicht gerechnet. In Kombination mit der JavaFX Einbindung hat man damit wohl eine Killer Desktopplattform. Damit kann ich jetzt als kommerzieller Anbieter von Anwendungen tatsächlich für alle Plattformen in einem Rutsch Programme mit zeitgemäßer GUI anbieten. Das könnte vor allem ein Gewinn für Linux auf dem Desktop sein (ich weiß, das hat ähnliche Qualität wie Duke Nukem Forever).

Was bleibt ist die spannende Frage: Was macht Google? Und wer traut sich, seine komplette Product Suite in Java 7 rauszubringen? Der Versuch hat ja schon Corel nicht besonders gut getan – aber nie waren die Vorzeichen günstiger als jetzt. Vielleicht macht es Oracle selbst mit OpenOffice…

JavaFX Roadmap

Ok, JavaFX Script ist Geschichte. Stattdessen wird die JAvaFX API in Java integriert und gehörig erweitert. Was soll ich da sagen? Sehr schön! Wie schon von vielen Kritikern gesagt wurde: JavaFX Script war gegenüber Beispielsweise Groovy ein klarer Rückschritt und die Integration von Multimediafähigkeiten in Java so gut 10 Jahre überfällig. Swing Programme rocken nicht wirklich – was sich schon allein darin zeigt, dass es nicht besonders viele gibt. Mit der Integration in die Java Standard Distribution stehen nun die ganzen naja, modernen Features allen JVM Sprachen zur Verfügung. Es gibt also dann für die ganzen coolen Kids eine gangbare plattformunspezifische GUI Lösung für die hippen Apps, die man so auf dem Desktop des WebTablets oder sonstwo braucht und das unter fast jedem OS. Fast jedes OS? JA, fast. Android ist nicht dabei. Ist das das Ziel der Google-Klage? Integration der NextGen Java APIs in die Android Umgebung? Für den Anwender ein netter Gedanke: Apps vom Handy direkt auf den Windows, MacOS sonstwas Desktop ziehen und weiterleufen lassen. Würde mir gefallen.

Oh, und man kann statt kleiner, funky Apps auch richtige Software schreiben, wofür der Verfasser der Roadmap dann Scala vorgesehen hat. 🙂

JavaFX Roadmap